Success Story
Zott SE & Co. KG

Zott (2)

Die Zott SE & Co. KG ist eine deutsche Molkerei mit Sitz in Mertingen. Mit über 3000 Mtarbeitern zählt das Familienunternehmen zu den führenden Molkereien in Europa.
Seit über 90 Jahren produziert Zott eine Vielzahl von Premiumprodukten, wie Joghurt-, Dessert- und Käsespezialitäten.

Projektdauer:
9 Monate

Projektziel:
eine komplette Konvertierung zu S/4HANA mit dem Brownfield-Ansatz

Dass jedem SAP-nutzenden Unternehmen eine Umstellung auf S/4HANA bevorsteht, steht außer Frage. Vielmehr steht bei den meisten Unternehmen eine Entscheidung hinsichtlich des perfekten Zeitpunkts und des besten Wegs zur Implementierung im Vordergrund. Mit S/4HANA stellt SAP eines der führenden und modernsten ERP-Systemen bereit, die im Angesicht der digitalen Transformation dafür sorgen soll, dass Unternehmen bestmöglich unterstützt werden.

Wie viele andere stand so auch das Unternehmen Zott vor der Herausforderung, innerhalb von nur neun bis zwölf Monaten den richtigen Weg zu S/4HANA zu finden. Daher entschied sich Zott, mithilfe unseres Teams an Experten, eine Brownfield-Konvertierung zu S/4HANA mit dem SAP Solution Manager durchzuführen. Abgesehen von den zahlreichen technischen Herausforderungen, die das Projekt mit sich brachte, war es unserem Team sehr wichtig den Weg zu S/4HANA auf die konkreten Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen.

Das Ziel des Projektes war Zott innerhalb von nur neun Monaten eine komplette Konvertierung zu S/4HANA zu ermöglichen. Bevor der Wechsel zu S/4HANA realisiert werden konnte, musste ein auf den Best Practices von SAP basierender, grober Projektplan erstellt werden.

Zott wählte für ihre Transformation zu S/4HANA den Brownfield-Ansatz, welcher auf der Transformation von bestehenden Prozessen aufbaut. Es galt daher alle Daten vollständig und mit äußerster Sorgfalt zu übertragen, um Fehlerquellen zu vermeiden. Einer der kritischsten Schritte in diesem Prozess war der parallele Systembetrieb zwischen Wartung und Projekt. Doch mithilfe der Einrichtung der Retrofit Funktionalität einschließlich der ATC checks konnte diese Herausforderung problemlos angenommen werden.

Basierend auf den Vorteilen vom SAP Solution Manager und seine Integration in die ECC und S/4-Systeme konnte eine Zero Downtime der Produktion sichergestellt werden. Die Generalprobe mit produktiven Daten im Qualitätssicherungssystem konnte mit der Test System Refresh Funktionalität des SAP Solution Managers unterstützt werden. Über das ganze Projekt unterstützten KPI’s und das Reporting für die Kontrolle und Sicherstellung der Qualität.

Die Vorteile

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in der Einführung, Entwicklung und Optimierung Ihrer IT Systeme & Prozesse.